Das Weltnotwerk der KAB

Ruanda

Aufbau der MTCR

Das Weltnotwerk hilft der KAB in Ruanda (MTCR) durch die Vermittlung eines Seniorexperten

TeambesprechungDie MTCR in Ruanda ist nicht nur sehr arm, sondern sie hat auch auf Nationalebene wenig entwickelte Strukturen. Insbesondere durch die Hilfe des Weltnotwerk war diese Arbeiter-Bewegung überhaupt in der Lage als Organisation in den letzten Jahre zu überleben. Bei einem Besuch 2008 stellte der Geschäftsführer des Weltnotwerk, Norbert Steiner, fest, dass zum Aufbau und zur Entwicklung der MTCR vor allem praktische Unterstützung notwendig wäre. Für diese Aufgabe konnte Ernst Bodenmüller, Stellvertr. KAB-Diözesanleiter Rottenburg-Stuttgart, als Seniorexperte gewonnen werden, der 3 Monate Anfang 2010 arbeitete und derzeit für weitere 2 Monate mit der MTCR vor Ort beratend tätig ist. Das Weltnotwerk dankt dem SES-Seniorexpertenservice und der Aktion Hoffnung der Diözese Rottenburg Stuttgart ohne die diese Einsätze nicht möglich wären. In enger Abstimmung mit dem Weltnotwerk der KAB stand zunächst eine Analyse der Situation in den Diözesen und auf Nationalebene auf dem Plan. Dazu wurden die Diözesen besucht und mit den Basisgruppen über die Anforderungen an die MTCR diskutiert. Am Ende des ersten Aufenthaltes lag somit eine gut dokumentierte Übersicht der Notwendigkeiten und Wünsche innerhalb der Organisation vor.

Da nach diesem Einsatz über das Jahr 2010 alle Gremien neu gewählt wurden, erfolgt z.Z. der zweite Einsatz, bei dem – wie es die Basisgruppen wünschten – 10 Seminare zu Entwicklungsstrategien und Fragen des Managements durchgeführt werden. Diese Schulungen leitet der Nationalsekretär selbständig mit der Unterstützung unseres Experten.

Dadurch wird sichergestellt, dass für die Zukunft die Organisation befähigt sein wird, solche Aktivitäten alleine leisten zu können. Außer den Seminaren findet eine Optimierung der Verwaltung statt. Die angebotene Unterstützung wird sehr dankend angenommen. Insbesondere freut die Mitglieder der MTCR, dass die Partnerorganisation KAB über das Weltnotwerk praktische Hilfe leistet und so die internationale Zusammengehörigkeit fördert.

Das Weltnotwerk beweist durch solche Einsätze die Vielseitigkeit und praktische Orientierung der Hilfe. Nur durch verstärkte Unterstützung können solche Maßnahmen ausgebaut werden.

Karte Ruanda

Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausführlicher Bericht (Februar 2011)
von Ernst Bodenmüller aus Ruanda
PDF-Datei (ca. 65 KB)

Bilder zum Bericht (Februar 2011)
PDF-Datei (ca. 680 KB)