Das Weltnotwerk der KAB

50 Jahre Weltnotwerk

50 Jahre Weltnotwerk 2010

Gute Wünsche zum Jubiläum des Weltnotwerks

Bis Mitte Dezember haben uns folgende Wünsche erreict:

Ich wünsche mir für unsere Zukunft auf diesem Planeten über alle religiösen und politischen Grenzen hinweg Frieden und Solidarität zwischen den Menschen und Völkern. Ich glaube, das ist ein großer Wunsch.
 
Möge der Wille zu Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung das aller Menschen leiten.
 
Ich hoffe, dass gespendet wird. Die Zahlkarte habe ich aufgehoben, sollte ich zu Geld kommen spende ich gerne. Leider habe ich für die Woche nur 10 € daher ist es mir z.Zt. Nicht möglich etwas zu spenden ich hoffe sehr, dass ich helfen kann. Alles Gute!
 
Solidarität schafft Frieden und Freude. Ich wünsche unseren Partnern die Möglichkeit, so wie ich die Bedingungen zu haben, für gute eigene Lebensmöglichkeiten zu selber sorgen.
 
Mein Wunsch ist: Alle Menschen sollen zu trinken und zu essen haben. Alle sollten arbeiten und sich achten lernen.
 
Mehr Solidarität und soziale Gerechtigkeit damit Armut, Ausbeutung und Unterdrückung überwunden wird.
 
Unser persönlicher Wunsch ist, dass die Spenden, voll an Ort und Stelle ankommt.
 
Gottes Segen
 
Jedes Kind sollte eine Schule besuchen können und jeden Tagsich wenigstens einmal satt essen!
 
Die Rechte der Frauen verbessern und stärken… dass wir zugunsten ärmerer Partner auch
auf etwas verzichten können
 
… dass unsere Partner auch am Wohlstand mit teilhaben können
 
Dass wir nicht nachlassen in unserem Bemühen die benachteiligten Menschen in der Welt bei ihrem Kampf um Solidarität, Gerechtigkeit und Frieden beizustehen und zu unterstützen, durch unsere Hilfe und unser Gebet.
 
Frieden und ein sorgenfreies Leben.
 
Lasst uns gemeinsam Sorge dafür tragen, dass jeder Mensch unabhängig von Hautfarbe , Herkunft und Konfession gleiche Entwicklungschancen erhält. Auch unterm Regenbogen sind wir
gleich.
 
Frieden und Arbeit Gerecht zum Nächsten.
 
Ich wünsche Ihnen noch viele Jahre Hilfe von den Menschen ür Menschen.
 
50 Jahre haben Sie erreicht, ich bin in diesem Jahr 80 geworden. Die wünsche ich Ihnen auch und mehr.
 
Dass die Regierung den armen Menschen hilft in diesen Ländern.
 
Gleichberechtigung und Existenzsicherung für alle Menschen.
 
Schule, Ausbildung, Hilfe zur Selbsthilfe.
 
Dass die Spenden an der Basis ankommen und nicht in irgend welchen Kanälen landen und so ihr Ziel erreicht wird.
 
Unsere Kinder, Schwiegerkinder und Enkel haben alles christliche dem gottlosen Zeitgeist geopfert. Wir hoffen, dass unsere Spende würdigen Empfängern hilft.
 
Mein Wunsch, dass es der 3. Welt aus eigener Kraft einmal besser geht.
 
Ich wünsche unseren Partnern, Kraft, Mut und Optimismus für Ihre tolle Arbeit. Und wir sollten von ihnen lernen, dass man die Welt tatsächlich verändern kann.
 
Keine Abholzung z. L. Mensch und Tier. Keine Umweltgifte, sauberes Trinkwasser und genügend zu essen, genügend Kleidung, Wohnung und Ausbildung
 
… dass die Partner und Partnerländer die Spenden als Hilfe zur Selbsthilfe ansehen und verwenden.
 
Ich wünsche mir, dass wir einsichtig und verantwortlich mit den Ressourcen unserer Welt umgehen und nicht weiter auf Kosten unserer Mitmenschen leben, sondern erkennen was Nachhaltigkeit von uns alle fordert!
 
Gutes Leben für alle.
 
Gemeinsame Wege für gemeinsame Welt, wo wir alle Leben können.
 
Kraft für ein Miteinander, Kraft für ein echtes "Wir".
 
Ich wünsche Euch eine Arbeit die euch erfüllt und den Lebensunterhalt sichert.
 
Keine weitere Ausbeutung der Rohstoffe durch die Industriestaaten, sondern fairer Handel unter gleichberechtigten Partnern.
 
Viel Kraft und Mut für die Arbeit vor Ort, eine gute Zusammenarbeit mit allen Partnern am "Tisch" und viel Ausdauer für den Kampf für die soziale Gerechtigkeit.
 
Soziale Gerechtigkeit, eine Arbeit, von der Mann/ Frau die Familie ernähren kann, Bildung, ein vernünftiges Gesundheitssystem +Altersversorgung.
 
Dass wir unserer Verantwortung bewusst werden. Dass wir abgeben, von dem was wir übrig haben, denn teilen das kennen wir nicht.
 
Dass alle Mädchen und Jungen eine umfassende Schulbildung erhalten können.
 
Dass die Not in der Dritten Welt gehindert wird bzw. beseitigt wird, durch gerechte Verteilung der Güter dieser Welt.
 
Kleinkredite für Solarlampen für Entwicklungshilfe "Licht im Dunkeln".
 
Dass alle Menschen in ihrer Heimat menschenwürdig leben können.
 
Solidarität der reichen Länder, Kontrolle das die Unterstützung direkt den Betroffenen zu gute kommt als Hilfe zur Selbsthilfe auf Augenhöhe begegnen!
 
Gerechtigkeit vor allem für die Frauen in allen Ländern dieser Welt ( u. a in den muslimischen Ländern).
 
Eine gerechte Teilhabe an den Reichtümern und Gütern dieser Welt .
 
Probleme benennen und selbstbewusst Lösungen mit einbringen und diskutieren.
 
Selbstbewusstsein als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Kirche und Gesellschaft.
 
Lasst uns gemeinsam weiterarbeiten an einer Globalisierung von unten.
 
Viele Persönliche Begegnungen um voneinander zu lernen.
 
___________________________________________________________________________

Gerechtigkeit durch Taten - Gemeinsam gegen Armut und Unterdrückung!

Seit 50 Jahren engagiert sich das Weltnotwerk weltweit dank Ihrer Hilfe.

"Gerechtigkeit durch Taten" - Gemeinsam gegen Armut und Unterdrückung! Unter diesem Motto steht die Arbeit in unserem Jubiläumsjahr. Danke für 50 Jahre Engagement! Wir bitten Sie, unser Weltnotwerk wie bereits in den vergangenen Jahren aktiv zu unterstützen. Dazu haben wir neue Materialien erstellt:

• Ein Plakat im A3 Format. Falls Sie wünschen, können wir Ihnen auch eine größere Version zusenden.
• Einen Flyer, der Sie wiederum über unsere Arbeit informiert.
• Eine Postkarte - Für unsere Mitmachaktion.
• Aufkleber - falls sie mit ihrer Post auf das Weltnotwerk aufmerksam machen möchten.
• Film - nach wie vor können Sie unsere Filme über unsere Arbeit in Sri Lanka und Uganda kostenfrei bestellen.
• Ältere Materialen sind teilweise noch vorrätig (Flyer + Plakate)
• Kerzen: Die bewährten Aktionskerzen des Weltnotwerk!

Alle Materialien für Ihrer Sammelaktionen oder Informationsveranstaltungen können jetzt beim Weltnotwerk per Fax (0221-7722-135), per E-Mail (info@weltnotwerk.de - Bestellschein im Internet) oder auch telefonisch (0221-7722-144) bestellt werden.

Hier erhalten Sie eine selbstentpackende Datei (ca. 1 MB - virengeprüft) mit den oben beschriebenen Artikel.

Unterstützen Sie das Weltnotwerk mit Ihren Jubiläumsaktionen von denen wir gerne auch auf unserer Homepage berichten.

Jubiläumsflyer 2010